Die Sparlandmeister

 

Der saarländische Energieversorger energis und Ihre Stadtwerkepartner haben zusammen mit der Bank 1 Saar und der Saarbrücker Zeitung eine klasse Aktion ins Leben gerufen. Die Saarländer sollen “Sparlandmeister” werden in der Disziplin: Energie sparen, genauer gesagt:

„ Das Saarland soll zum Vorbild für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit werden – mit dem Ziel, bis Ende Oktober 2012 den Energieverbrauch im Land um eine Million Kilowattstunden zurückzufahren.“

Mir hat die Idee super gut gefallen. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Nachhaltigkeit und wir treiben dieses Thema bei uns im Unternehmen voran, so gut uns das gelingt. Als die energis mich angesprochen hat als Testimonial auf Plakat und Video dabei zu sein, habe ich gerne ja gesagt.

Und weil eine Million KWH ein großes Ziel sind, wäre es schön, wenn so viele Saarländer wie möglich mitmachen würden.

Auf der Seite Sparlandmeister kann man sich anmelden und einen Fragebogen ausfüllen. Einfach ankreuzen welche Energiesparmaßnahmen man im nächsten halben Jahr umsetzen will. Das clevere beim ausfüllen des Fragebogens ist, selbst wenn man vielleicht nicht in der Form mitmachen will, dass man am Schluss die Absichtserklärung abschickt, hat man dennoch viel gewonnen. Nämlich viele Anregungen wie man Energie sparen kann. Für mich war da noch einiges neues dabei, obwohl ich mich schon ein bisschen länger mit dem Thema beschäftige.

Welche Preise es darüber hinaus für die Teilnehmer zu gewinnen gibt und weiteres Wissenswertes zur Aktion erfahrt ihr auf der Seite. Oder ihr schaut auf der Saarmesse vorbei. In halle 4 kann man sich beraten lassen zu den Themen Energieeffizienz und erhält Informationen zu innovativen Technologien und regenerativen und Energien und dem großen Energiesparthema: Elektromobilität.

Ich hoffe viele meiner saarländischen Blogleser machen mit und die anderen informieren sich vielleicht auf der Sparlandmeister Seite zum Thema: Energie sparen.

 

 

Das könnte Euch auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>