Das Auge des Himmels

ju

Blick in die Ausstellung, Foto: ju

Heute wurde im alten Bergwerk Reden, das Dank des Projekts „Industriekultur Saar“ eine neue Bestimmung bekommen hat, die Ausstellung: “Das Auge des Himmels” eröffnet. Gezeigt werden großformatige Fotografien die von Erdbeobachtungssatelliten gemacht wurden. Ursprünglich war die Ausstellung für den Gasometer in Oberhausen konzipiert. Das DLR, das deutsche Zentrums für Luft- und Raumfahrt, stellt diese beeindruckenden Exponate nun dem Saarland zur Verfügung. Die einführenden Worte sprach, neben den Verantwortlichen und der Politikprominenz, der Geschäftsführer des DLR, Prof. Wörner, der mit seinem aufgelockerten und humorvollen Vortrag  die Zuhörer in seinen Bann zog. 

 

Astronauten von Saardreck besuchen die Ausstellung

Astronauten von Saardreck besuchen die Ausstellung

Er schilderte die Fragilität des Planeten Erde (Radius 6.000 km), mit der ihn umgebenden Atmosphäre (nur 100 km dick) und schuf ein Bewusstsein für die verletzliche Hülle die uns umgibt. Er gab einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben des DLR, so z.B. das Aufzeigen von Rettungswegen die noch befahrbar sind, bei Katastrophen wie z.B. den Waldbränden in Griechenland und dem Tsunami in Asien. Er beschloss seinen Vortrag mit den Worten:

„Jeder Tag ist ein All-Tag.“

 Minister Karl Rauber zitierte in seiner Rede Taylor Wang – Astronaut, China/USA

“Eine chinesische Sage erzählt von ein paar Männern, die ausgesandt wurden um ein junges Mädchen zu verletzen, die aber, als sie ihre Schönheit sahen, eher zu ihren Beschützern wurden als zu ihren Peinigern. So fühlte ich mich, als ich das erste Mal die Erde sah. Ich konnte nicht anders als sie zu lieben und zu hegen.”

 Nach fast 2 Stunden Eröffnungsprogramm, mit musikalischen Darbietungen von Chorwurm , durften sich die Besucher dann endlich selbst einen Eindruck verschaffen.

Gezeigt werden die Bilder in der ehemaligen Waschkaue des Bergwerks. Mir fällt es sehr schwer mit Worten diese großartige Ausstellung zu beschreiben, aber eins ist sicher, diese Bilder MUSS man gesehen habe.

Die Ausstellung läuft bis zum 27. September 2009 und ist von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

 

ju

Exponate: Das Auge des Himmels, Foto: ju

 

Pressestimmen: SZ zur saarländischen Ausstellung, stern.de zur Ausstellung in Oberhausen

Das könnte Euch auch interessieren:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>